Sofortimplantation

Was ist eine Sofortimplantation?

Darunter versteht man ein Verfahren, bei dem das Implantat sofort nach der Zahnentfernung eingesetzt wird. Dabei wird die Lücke von gezogenen Zahn genutzt, um das Implantat zu verankern. Der Vorteil dabei ist, dass der Patient nicht eine mehrmonatige Heilungsphase abwarten muss, sondern gleich mit einem provisorischen Zahnersatz nach Hause gehen kann.

Ist das Sofortimplantat verheilt, dann wird das Provisorium mit den bleibenden Zahnersatz ausgetauscht. Keine weitere Behandlung ist notwendig. Die Sofortimplantation darf nur von einem Implantologen durchgeführt werden und kann in einigen Fällen zu einem frühen Implantat Verlust führen.

Wann ist eine Sofortimplantation sinnvoll?

Sofortimplantationen können nur an einwurzeligen Zähnen durchgeführt werden. Diese Behandlung wird in Erwägung gezogen, wenn der eigentliche Zahn nicht mehr zu erhalten ist. Das kann zum Beispiel nach einem Unfall sein. Wichtig für die Sofortimplantation ist, dass der Knochen noch einige Stabilitäten zeigt und auch genug Zahnfleisch der im umliegenden Bereich vorhanden ist. Zeigt sich allerdings eine Infektion oder allgemeiner Knochenabbau, dann ist die Methode der Sofortimplantation nicht möglich.

Vorteile der Sofortimplantation

  • Durch die Sofortimplantation wird die Behandlung um einige Monate verkürzt, da man nicht warten muss, bis das Implantat verheilt ist.
  • Wichtiger aber noch, das Zahnfleisch muss nicht noch einmal geöffnet werden und auch eine weitere Bohrung für den endgültigen Zahnersatz wird dem Patienten erspart.
  • Das Sofortimplantat hat ein Gewinde, das sofortige Stabilität gibt, auch wenn es noch nicht total verwachsen ist.

Lesen Sie hier über die Vorteile von Zahnimplantaten

Nachteile die Sofortimplantation ist in den meisten Fällen nicht ratsam, da die Primärstabilität des Implantats im Kieferknochen fehlt. Ist kein fester Halt, dann kann es der Kaubelastung nicht standhalten und der gesamte Aufwand war umsonst.

  • Es ist vielleicht besser zu warten, bis die Extraktionswunde verheilt ist und erst dann die Implantation durchzuführen.
Top